Schema der Funktion eines Enzyms
Schematische Darstellung der Wirkungsweise eines Enzyms. Das Substrat (hier die Substanz bestehend aus A und B) geht mit dem Enzym eine vorübergehende Verbindung ein. Das Enzym unterstützt die ablaufende Reaktion, hier die Trennung in die Substanzen A und B.

Die Wirkungsweise eines Enzyms besteht in einem Schlüssel-Schloß-Prinzip. Dadurch wird gewährleistet, dass bestimmte Enzyme auch nur bestimmte Substrate und spezielle Reaktionen unterstützen. Es werden sowohl Reaktionen unterstützt, die ein Substrat trennen als auch solche, die Substanzen an ein Substrat anlagern. Damit entsteht die sehr wichtige und grundsätzliche Möglichkeit, Stoffwechselwege sowohl zum Aufbau als auch zum Abbau biologischer Stoffe gleichermaßen zu nutzen. 

Bedeutung

Der Mangel an einem bestimmten Enzym führt zu einer Verminderung oder sogar vollständigen Aufhebung des Stoffwechsels an diesem speziellen Punkt.  Die Folgen sind die Anhäufung von Substrat vor diesem Punkt und der Mangel an Produkten nach diesem Punkt. Daraus können eine Vielzahl von Erkrankungen und Mangelzuständen entstehen.